• Christof-Husen-Haus

    18 behindertengerechte Wohneinheiten für kognitiv leistungsfähige junge Erwachsene mit schweren und mehrfachen Körperbehinderungen. Angeschlossen ist eine Kreativ- und EDV-Werkstatt. Individuelle Betreuung, Pflege und Therapie werden angeboten.

  • DRK-Jahresbericht 2016

    Im Vergangenen Jahr 2016 ist unsere Arbeit im Deutschen Roten Kreuz Schleswig-Holstein von drei großen Themen geprägt gewesen: Pflege, Ehrenamt, Integration. Hierzu und vieles mehr in unser online Ausgabe.

  • Ausstellung

    Ständige Ausstellung

    Vor Kurzem wurde im Cristof-Husen-Haus eine Ausstellung mit Collagen und anderen Kunstwerken der Bewohner eröffnet, die mit Unterstützung der Arbeitsbegleiter in der Schwentinentaler Werkstatt entstand. Die Sammlung wird ständig erweitert und bietet einige Exponate auch zum Verkauf an.

  •  

    Setze ein Zeichen und werde ehrenamtlicher Helfer.

    Wir brauchen Dich, um unser Helferteam zu verstärken. 

Aktuelles

Das war sie: Unsere Landesversammlung 2017

Die diesjährige Landesversammlung des DRK-Landesverbandes Schleswig-Holstein stand unter dem Zeichen "Das Deutsche Rote Kreuz als Hilfsorganisation".
Unter dem Titel "Gemeinsam DRK" skizzierte...

mehr »

Infoveranstaltung Steuerrecht für Vereine mehr »

Bunte Mitmachaktionen mehr »

Starke Gemeinschaft zum 4. Benefiz-Cup mehr »

Festliche Ehrung für Blutspender: DRK sprach Spendern Dank für langjähriges Engagement aus mehr »

Was macht das DRK in Schleswig-Holstein? mehr »

CHRISTOF-HUSEN-HAUS

Das Christof-Husen-Haus nimmt Menschen mit schwersten Körperbehinderungen im Sinne der §§ 53 ff SGB XII auf, die

  • volljährig sind,
  • in einer speziellen Werkstatt für Menschen mit Behinderungen beschäftigt sind oder waren und
  • gemäß Feststellungen des zuständigen Trägers der Sozialhilfe nach Anhörung von Sachverständigen auf eine Betreuung in einer vollstationären Einrichtung angewiesen sind.

Der Tagesablauf im CHH wird zusammen mit der im Haus befindlichen Werkstatt für angepasste Arbeit Schwentinental wegen der Schweregrade der einzelnen Behinderungen der Bewohner aufeinander abgestimmt. Beide Bereiche verfolgen das Ziel, werkstattfähigen, schwer mehrfach körperbehinderten Menschen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten unter einem Dach anzubieten und diese zu begleiten.